leoniekroll fotografie » MY WORK | MY LIFE | MY ART.

[FAQ]

Gefragt. Geantwortet.

Fotografierst du nur Hochzeiten?
Hochzeiten fotografiere ich am Liebsten, aber natürlich mache ich auch Portraits. Werdende Mütter, Babies, Familien, Kinder, Künstler, Paare – alles schon fotografiert. Nur die passende Webseite fehlt noch, kommt aber bald!

Warum werden wir geduzt?
Für gute Bilder muss auch die Stimmung passen, besonders zwischen Brautpaar und Hochzeitsfotograf. Wenn man den gesamten Tag miteinander verbringt, kommt man meiner Meinung nach zwangsläufig zum ‘Du’. Und das ist auch gut so.

Welche Leistungen sind in deiner Kollektion inbegriffen?
Inbegriffen in meiner Hochzeitskollektion sind 8 Stunden Hochzeitsfotografie, eine passwortgeschützte Onlinegalerie für Familie und Freunde, die von mir ausgewählten fertig bearbeiteten Bilder auf einem USB-Stick, hochwertige Abzüge und zusätzlich eines der Rolleiflexportraits fertig gerahmt. Ich mache euch aber auch gerne ein für euch perfekt zugeschnittenes und individuelles Angebot.

Was ist eigentlich eine Rolleiflex?
Die Rolleiflex ist eine analoge Mittelfortmatkamera. Ein kleiner schwarzer Kasten mit zwei Linsen, den meine Mutter in den 60er und 70er Jahren zum Fotografieren nutzte und der quadratische Bilder produziert. Heute setze ich die Rollei für Portraits und auf Reisen ein.

Also fotografierst du mit Film und nicht digital?
Jein. Ich fotografiere überwiegend digital, mache bei den Brautpaarportraits aber nach Möglichkeit ein paar analoge Aufnahmen mit der Rolleiflex und meiner analogen Spiegelreflexkamera. Ich werde in Zukunft immer mehr versuchen, auch während des Hochzeitstages meine analoge Spiegelreflex einzusetzen. Ich habe analog begonnen, bin mit Dias, Negativen und Abzügen aufgewachsen, und möchte gerne zurück zu den Wurzeln ohne auf die Vorteile der digitalen Fotografie zu verzichten.

Wir finden deine Arbeit toll und möchten gerne, dass du unsere Hochzeit fotografierst. Was passiert nun?
Dann klickt am Besten hier, dort ist alles erklärt. Ich freue mich drauf!

Wieso eigentlich 8 Stunden Hochzeitsfotografie?
Es ist doch toll, wenn die Geschichte eures Tages – eure Geschichte – erzählt wird. Das gelingt nur, wenn auch der gesamte Tag dokumentiert wird. Deshalb beginne ich 2 Stunden vor der Trauung um die Vorbereitungen zu dokumentieren und bleibe idealerweise bis kurz nach dem Eröffnungstanz, so sind die wichtigsten Momente diesen großen Tages festgehalten. Der Hochzeitstag beginnt ja nicht erst mit der Trauung und, seien wir ganz ehrlich, wenn man so viel Zeit, Nerven, Geld und Freude in einen einzigen Tag gesteckt hat, dann ist es doch unbezahlbar, wenn man auch wundervolle Bilder dieses gesamten Tages hat, oder?!

Bietest du denn auch weniger als 8 Stunden Hochzeitsfotografie an?
Ja, unter der Woche, also von Montag bis Donnerstag, kann man mich auch für eine kürzere Hochzeitsreportage buchen. Und wenn eure Hochzeit außerhalb der üblichen Hochzeitssaison, die von Mai bis September geht, stattfindet, dann können wir ebenfalls gerne über eine kürzere Buchungszeit sprechen!

Wenn du mindestens 8 Stunden für uns im Einsatz bist, wirst du doch bestimmt mit uns essen?
Wenn ich zum Zeitpunkt des Essens noch gebucht bin, dann plant mich bitte auch beim Catering mit ein. Wenn ihr dann auch noch Rücksicht darauf nehmt, dass ich mich vegan ernähre, wäre es perfekt!

Bietest du auch ein Verlobungsshooting an?
Aber klar! Ein Verlobungsshooting ist eine super Gelegenheit sich besser kennenzulernen, eine ideale Möglichkeit für euch, sich daran zu gewöhnen, wie es ist, vor der Kamera zu stehen. Später am Hochzeitstag selbst, werdet ihr merken (wenn überhaupt!), wie normal es ist, dass ich da mit der Kamera herumlaufe und werdet in dieser Hinsicht ganz entspannt sein. Und das Beste an einem Verlobungsshooting? Die Bilder könnt ihr für Save the Dates, Einladungen oder auch für ein tolles Gästebuch nutzen!

Und eine Photo Booth bzw. eine Fotoecke? Bietest du die auch an?
Da ich mich 100% auf euch und die Momente eures Hochzeitstages konzentrieren möchte, biete ich keine Photobooth an. Ich unterstütze euch aber gerne bei der Suche nach einer Photobooth die ihr mieten könnt!

Was können wir zu tollen Bildern beitragen?
Seid einfach ihr selbst! Und ansonsten ist genügend Licht einfach sehr wichtig für meine Arbeit. Bei den Brautvorbereitungen zum Beispiel, ist ein Raum mit weißen Wänden und viel Fensterlicht empfehlenswert (ggfs. könntet ihr euch dafür ein Hotelzimmer organisieren. Generell sollte die Mittagssonne vermieden werden, denn das Licht ist dann sehr hart. In solchen Fällen helfen Schattenplätze oder weiße Pavillons, um harte Schatten im Gesicht zu vermeiden. Auch beim Empfang ist ein heller Raum ideal, oder eben genügend vorhandenes Licht. Und bitte verbietet eurem DJ seine LED Spots während des Eröffnungstanzes zu verwenden. :) Für eure Brautpaarportraits würde ich immer die Abendsonne empfehlen; wenn der Zeitplan dieses aber nicht erlaubt, sollten die Portraits so spät wie möglich am Nachmittag stattfinden. Andernfalls sollten wir bei strahlender Sonne dann auf Schattenplätze ausweichen – und vielleicht gibt es kurz vor Sonnenuntergang ja doch noch die zeitliche Möglichkeit, 20 Minuten für ein paar schnelle Portraits im Gegenlicht zu stehlen?

Wieviel Zeit benötigst du für die Fotos?
Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann folgendes:
• Vorbereitung Braut+Bräutigam: 2 Stunden vor der Trauung
• Trauung+Gratulation: 30 Minuten bis 1 Stunde
• Familienfotos / Gruppenbilder: 20-30 Minuten (für einen unkomplizierten und schnellen Ablauf ist eine vorbereitete Liste hilfreich!)
• Dekoration: 30 Minuten (es wäre toll, wenn währenddessen keine Gäste anwesend sind)
• Brautpaar: mindestens 1 Stunde
• Empfang: offen

Fotografierst du nur in Hamburg?
Himmel, nein! Ich liebe es zu reisen. Ich fotografiere dort, wo ihr das möchtet! Neuseeland, Norwegen, Mallorca, Island, Hawaii, New York City, Ostwestfalen – eure Entscheidung!

Warum sollten wir dich extra für unsere Hochzeit einfliegen lassen?
Weil ihr dann eine Fotografin habt, die sichtlich Spaß an ihrer Arbeit hat und durch neue Umgebungen inspiriert wird. Wer Freude an dem hat, das er tut, liefert auch gute Ergebnisse.
Außerdem schenke ich euch als Dank für einen Auslandseinsatz 2 extra Stunden, die ihr für Verlobungsbilder, After Wedding oder am Tag selbst nutzen könnt. Und ihr bekommt ein Hochzeitsalbum aus Leinen. Erinnerungen inbegriffen, eben.

Wie ist das überhaupt mit den Reisekosten?
Die müssen natürlich vom Brautpaar übernommen werden und setzen sich wie folgt zusammen:

Hamburg: inklusive.
Bis 100 km / eine Stunde Autofahrt ab Hamburg: 0,60€ pro gefahrenen Kilometer.
Bielefeld: pauschal 175€.
Bis 250 km ab Hamburg: Mietwagen inkl. Tankfüllung, 1-2 DZ Übernachtungen (je nach Zeitplan der Hochzeit) für mich und meinen Assistenten.
Ab 250 km ab Hamburg: Zug/Flug, Mietwagen inkl. Tankfüllung, 2 Übernachtungen für mich und meinen Assistenten.
Ausland: Flug, Transport, 2-3 DZ Übernachtungen (je nach Entfernung und Zeitplan) für mich und meinen Assistenten.

Puh! Jetzt einen Schnaps! Welchen möchtest du?
Mexikaner.